wer kennt sie noch nicht … die Zaubernaht … auch Leiterstich genannt. Diese Naht eignet sich hervorragend, um eine Wendeöffnung unsichtbar zu verschließen. Wir nähen, wie bei einer Leiter von der linken Stoffkante zur rechten. Um die beiden Stoffbrüche miteinander zu verbinden, sticht man einmal auf dem breitgestreiften Stoffstück ein, näht einen kleinen Stich von ca. 2-3 mm und sticht wieder aus. Dann wird gegenüberliegend in dem schmalgestreiften Stoffstück eingestochen (genau gegenüber der Austichstelle) Das gibt dann die Optik wie bei einer Leiter … die Fäden laufen genau parallel zueinander.

Wendeöffnung mit der Zaubernaht oder dem Leiterstich verschließen
Zaubernaht oder Leiterstich mit der Hand nähen

Wenn man nach ein paar Stichen am Faden zieht, verschließt sich die Naht ganz von alleine und wird unsichtbar.

Zaubernaht oder Leiterstich mit der Hand nähen
Wendeöffnung mit der Zaubernaht oder dem Leiterstich verschließen

Die Naht wird bis zum Ende verschlossen und der Faden wird vernäht. Schon ist die Wendeöffnung unsichtbar verschlossen. Fragen und Anregungen gerne unter mail@sewingbox.one

 

www.sewingbox.one

One thought on “Die Zaubernaht – Der Leiterstich”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.